Inocybe asterospora

Inocybe, Untergattung Inocybe, höcker-, eckig- oder stachelsporige Arten (Trennung dieser Arten von den glattsporigen Arten aus rein praktischen Gründen)


Basidien: ohne braunes Pigment

Sporen: höcker-, stern-, eckig- oder stachelsporig

Cheilocystiden: meist dickwandig, mit Kristallschopf oder amorphen Kappen (Metuloide); die Zystiden entstehen aus Zellen des Subhymeniums; daneben z.T. mit einem zweiten Typ von Zystiden ohne Kristalle und ohne amorphe Kappen (Parazystiden) [der Zystiden-Typ von I. leptophylla G.F. Atk. wäre zu klären; vgl. Kobayashi (2002)]

Pleurozystiden: bei den meisten Arten vorhanden; nur bei einigen wenigen Arten sind Pleurozystiden spärlich vorhanden oder sie fehlen ganz

Stiel: im allg. nicht relativ kurz, meist länger als Hut breit

Geruch: z.T. spermatisch

Typus-Art der Gattung Inocybe und der Untergattung Inocybe: I. relicina (Fr. : Fr.) Quél.

Literatur: Kobayashi (2002); Kuyper (1986)