Inocybe brunneoatra (R. Heim) P.D. Orton; Oktober 2011; D - Sachsenkamm, Kirchsee; leg. Matthias Dondl; det. Ditte Bandini; DNA-Analyse vorhanden
Inocybe brunneoatra (R. Heim) P.D. Orton; Oktober 2011; D - Sachsenkamm, Kirchsee; leg. Matthias Dondl; det. Ditte Bandini; DNA-Analyse vorhanden
Inocybe brunneoatra (R. Heim) P.D. Orton; Oktober 2011; D - Sachsenkamm, Kirchsee; leg. Matthias Dondl; det. Ditte Bandini; DNA-Analyse vorhanden

Kurzbeschreibung:

  • Hut bis ca. 4 cm
  • Hutoberfläche zunächst glatt, aber dann von der Mitte her faserig, schollig ablösend oder striemig aufbrechend
  • Hutfarbe stark kontrastierend: Hutmitte fast schwarzbraun, zum Rand hin hellbraun, Hutrand teilweise durch Cortinareste weißlich gesäumt
  • Lamellen bei jungen Fruchtkörpern fast weißlich
  • Stiel bis etwa zur Hälfte bereift; weißlich-bräunlich
  • Sporen bis ca. 10,5 µm
  • Zystiden (sub)fusiform; (sub)lageniform; kaum Reaktion der Wände auf KOH

 

Sporen

Cheilozystiden

Pleurozystide