Inocybe coelestium Kuyper; Juli 2012; D - Eibsee; leg./det. Helmut Zitzmann; DNA-Analyse vorhanden
Inocybe coelestium Kuyper; Juli 2012; D - Eibsee; leg./det. Helmut Zitzmann; DNA-Analyse vorhanden

Kurzbeschreibung:

  • kompakte Fruchtkörper, Hut aber nur bis etwa 3 cm
  • Hutoberfläche jung mit Velum, grobfilzig, dann stark aufschuppend
  • Hutfarbe ockerlich; in Hutmitte zart bläulich-olivlich; bei älteren Fruchtkörpern kontrastierend mit dem helleren Hutfleisch
  • Lamellen sehr eng stehend
  • Stiel nur oben bereift, zart ockerlich-holzfarben, Basis weißlich
  • Sporen bis ca. 9,5 µm
  • Zystiden sehr ungewöhnlich geformt, zumeist breit clavat, teilweise fast ovoid mit langem, oben oft breitem Fuß; bis ca. 65 µm

 

Unterschiede zu I. corydalina sind u.a.: kleine Fruchtkörper, schuppigere Hutbeschaffenheit, sehr eng stehende Lamellen, anders geformte Zystiden.

Die DNA-Analyse bestätigt, dass es sich um eine eigene Art handelt.

 

Sporen

Cheilozystiden

Cheilozystiden

Pleurozystide