Inocybe inodora Velen.; August 2011; D - Berchtesgaden, Ramsau; leg./det. Matthias Dondl; DNA-Analyse vorhanden
Inocybe inodora Velen.; September 2015; A - bei Reutte; leg./det. Ditte Bandini
Inocybe inodora Velen.; September 2015; A - bei Füssen; leg./det. Ditte Bandini

Kurzbeschreibung:

  • Hut bis ca. 5 cm
  • Hutoberfläche anliegend dicht feinfaserig, aber auch  schürfelig-schuppig
  • Oft mit viel weißlich-graulichem Velum
  • Hutfarbe ockerlich bis rotbräunlich
  • Stiel bis mindestens zur Hälfte bereift
  • Sporen groß (bis ca. 14-15 µm); bei manchen Kollektionen am Apex deutlich ausgezogen
  • Zystiden dickwandig, unterschiedlich in der Form (spitz-clavat, aber auch lageniform); Cheilozystiden oft bräunlich; Parazystiden clavat und meist bräunlich
  • Habitat: gern zwischen kalkhaltigem Kies an Flussufern

Sporen

Cheilozystiden und Parazystiden

Cheilozystiden und Parazystiden

Cheilozystide, Parazystiden und Basidien

Pleurozystide

Pleurozystide