Inocybe pusio P. Karst.; August 2012; D - bei Eberbach; leg./det. Ditte Bandini; DNA-Analyse vorhanden
Inocybe pusio P. Karst.; August 2012; D - bei Eberbach; leg./det. Ditte Bandini; DNA-Analyse vorhanden
Inocybe pusio P. Karst; Juni 2013; D - Karlsruhe; leg./det. Ditte Bandini & Bernd Oertel

Kurzbeschreibung:

  • Hut bis ca. 4 cm
  • Hut meist mit Buckel
  • Hutoberfläche anliegend feinfaserig
  • Hutfarbe braun
  • Stiel nur oben bereift; zumindest oben, aber auch bis zur Hälfte teils intensiv violettlich
  • Sporen oft recht groß (bis ca. 12 µm), sonst bis ca. 11 µm
  • Zystiden teilweise recht dünnwandig (bis ca. 1,0 µm) und oft recht schlank

 

Inzwischen wurden diverse Varietäten und Formen von I. pusio determiniert, die möglicherweise, wie die unterschiedlichen DNA-Ergebnisse zeigen, auch auf Artebene zu unterscheiden sind.

Sporen

Cheilozystide

Cheilozystiden

Pleurozystiden