Inocybe glabrodisca P.D. Orton; Mai 2013; D - Heidelberg; leg. Ditte Bandini; det. Ditte Bandini & Bernd Oertel; DNA-Analyse vorhanden
Inocybe glabrodisca P.D. Orton; Mai 2013; D - Heidelberg; leg. Ditte Bandini; det. Ditte Bandini & Bernd Oertel; DNA-Analyse vorhanden
Inocybe glabrodisca P.D. Orton; April 2014; D - Heidelberg; leg./det. Ditte Bandini

Kurzbeschreibung:

  • Hut bis ca. 3-4 cm
  • Hutoberfläche glatt bis anliegend feinfaserig, glänzend; Rand mehr oder weniger rimos
  • Hutfarbe, Hutmitte bis schwarzbraun, nach außen zu dunkelbraun, teilweise mitleichtem Rotstich, nach außen zu später teilweise auch ausblassend
  • Stiel nur oben (spärlich auch bis Mitte) bereift, Basis deutlich knollig; concolor, Basis weißlich
  • Sporen meist recht klein (bis ca. 9,5 µm); unterschiedlich höckerig, auch teilweise entomoloid
  • Zystiden oft bauchig, nicht selten recht kurz (bis ca. 60 µm), aber auch bis 70 µm; clavat, subpiriform, subfusiform, auch subzylindrisch; of mit recht dünnen Wänden und praktisch ohne Reaktion auf KOH deutlich höckerig)

Sporen

Cheilozystiden

Pleurozystiden