Inocybe bongardii var. bongardii (Weinm.) Quél.; Juli 2012; D - bei Heidelberg; leg./det. Ditte Bandini
Inocybe bongardii var. bongardii (Weinm.) Quél.; Juli 2009; D - Erfurt-Rohda; leg./det. Felix Hampe
Inocybe bongardii var. bongardii (Weinm.) Quél.; August 2013; D - bei Heidelberg; leg./det. Ditte Bandini; DNA-Analyse vorhanden

Kurzbeschreibung:

  • robuste, bis groß werdende Fruchtkörper (Hut bis ca. 10 cm)
  • Hutoberfläche glatt bis anliegend schuppig
  • Hutfarbe variabel, hellbraun, silbrig grau etc.; dunklere anliegende Schuppen auf hellerem Grund
  • starker süßlich-obstiger Geruch
  • Fleisch unmittelbar nach Berührung rötend-bäunend
  • Sporen groß (bis ca. 15 µm)
  • Cheilozystiden clavat, oft auch wellig, bis ca. 70

Sporen

Cheilozystiden