Inocybe cervicolor (Pers.) Quél.; Oktober 2016; D - bei Füssen; leg./det. Matthias Dondl, Ditte Bandini, Bernd Oertel, Josef Christan
Inocybe cervicolor (Pers.) Quél.; August 2011; D - Berchtesgaden; leg./det. Ditte Bandini & Bernd Oertel; DNA-Analyse vorhanden

Kurzbeschreibung:

  • Hut bis ca.5 cm
  • Hutform konvex-glockig
  • Hutoberfläche mehr oder weniger aufschuppend
  • Hutfarbe hellbraun bis rötlichbraun
  • Fleisch leicht bräunend-rötend
  • Geruch: mehr oder weniger blütenartig-obstig duftend
  • Sporen groß (bis ca. 15 µm); teilweise mit Hilardepression
  • Zystiden schmal, teils gewunden

 

Sporen

Cheilozystiden