Inocybe solidipes (J. Favre) Kühner; August 2012; CH - Grindelwald; leg. Bernd Oertel; det. Ditte Bandini; DNA-Analyse vorhanden
Inocybe solidipes (J. Favre) Kühner; August 2012; CH - Grindelwald; leg. Bernd Oertel; det. Ditte Bandini; DNA-Analyse vorhanden
Inocybe solidipes (J. Favre) Kühner; August 2012; CH - Grindelwald; leg. Bernd Oertel; det. Ditte Bandini; DNA-Analyse vorhanden

Kurzbeschreibung:

  • kompakte Fruchtkörper (Hut bis ca. 3 cm)
  • Hutoberfläche filzig, ockerbräunlich
  • Hutfarbe beige-hellbraun
  • Cortina zart gelblich
  • Lamellen junge beige, dann bräunlich, ohne Olivton
  • Stiel streifig, fibrillos, aufschuppend; voll
  • Sporen bis ca. 11 µm; oft mit leichter Hilardepression
  • Zystiden zylindrisch oder subclavat, schmal und rel. kurz
  • Standort: z.T. hochalpin, bei Salix reticulata u.a.

Sporen

Cheilozystiden